Bitte wählen Sie:

Ein Pyjama steigert den Schlafkomfort

Ein Pyjama ist eine komfortable Nachtwäsche für Damen und Herren. Anders als etwa ein Nachthemd, ist ein Pyjama, oder auch Schlafanzug, zweiteilig. Er besteht aus Ober- und Unterteil. Das Oberteil kann dabei langärmelig ausfallen, aber auch als T-Shirt gehalten sein, während das Unterteil meist eine lange Hose ist. Für die warme Jahreszeit gibt es jedoch auch Pyjamas mit Shorts oder ¾ Hosen als Beinbekleidung. Ein Pyjama kann sehr gut mit flauschigen Strümpfen kombiniert werden, damit auch die Füße während des Schlafens angenehm warm bleiben. Zudem lassen sich Modelle finden, die an den Beinenden über einen Gummizug verfügen. So können sie wahlweise hochgezogen als Capri-Modell oder mit runter gezogenem Bein als lange Hose getragen werden. Dank der variablen Tragevarianten passt sich der Pyjama so hervorragend den Temperaturen an. Der Pyjama ist der Klassiker in Sachen Schlafbekleidung und bei Damen wie Herren gleichermaßen beliebt. Gerade in der Nacht ist bequeme Kleidung wichtig, um einen ungestörten Schlaf genießen zu können. Daher wird bei einem Pyjama Komfort auch besonders groß geschrieben. Verwendet werden Stoffe, die sich angenehm auf der Haut anfühlen und nicht kratzen, beispielsweise Jersey, Flanell oder Baumwolle. Hier sollte entsprechend der Jahreszeit gewählt werden, ob es eher wärmend und kuschelig oder luftig leicht sein darf. Ein Schlafanzug verzichtet dabei auf alle Attribute, die den Tragekomfort in irgendeiner Weise einschränken würden. Daher kommt er gänzlich ohne Knöpfe oder Reißverschlüsse aus, da diese im Liegen unangenehme Druckstellen verursachen können. Damit die Schlafanzughose an ihrem Platz bleibt, kommen elastische Gummibünde oder Tunnelzüge zum Einsatz. Und natürlich kann ein Pyjama nicht nur zum Schlafen getragen werden. Aufgrund seines komfortablen Tragekomforts eignet er sich auch sehr gut als Home-Wear für einen entspannten Tag auf der Couch oder einfach immer dann, wenn man es sich einfach nur rundum gemütlich machen möchte.

Eigenschaften des Pyjamas

Einen Schlafanzug gibt es sowohl in lockerer als auch in enger Schnittvariante. Gerade bei der dazugehörigen Hose macht dies einen Unterschied, da ein enger Schnitt hier als Leggings ausfällt, während die weite Variante sich über eine hohe Dehnbarkeit auszeichnet. Hier entscheidet allein der persönliche Geschmack, denn bequem machen kann man es sich in beiden Varianten.

Karos liegen bei Pyjamas weit vorne

Auch wenn es sich bei einem Pyjama um Nachtwäsche handelt, sind die Designs alles andere als zum Gähnen. Sehr beliebt sind hier vor allem Karos in unterschiedlichen Größen und Farben. Diese Art von großflächiger Musterung wirkt verspielt und gleichzeitig zeitlos und wird praktisch von jedem Hersteller von Schlafbekleidung angeboten. Aber auch ansonsten wird es mit Pyjamas nicht langweilig. Von Streifen über Blumen bis hin zu Comic-Aufdrucken sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Hier darf es gerne auch einmal etwas bunter und ausgefallener sein als bei der Alltagskleidung. Selbstverständlich gibt es aber auch betont klassisch-schlichte unifarbene Modelle; hier kann jeder entsprechend des persönlichen Geschmacks wählen, in welchen Pyjama er sich fortan einkuscheln möchte. Und wer auch beim Schlafen nicht auf den nötigen Stilfaktor verzichten möchte, der findet Satin-Pyjamas, die mit ihrem Glanz und ihrer edlen Optik für Glamour im Bett sorgen.

Bequeme Pyjamas - die Zweiteiler sind perfekt für die Nacht geeignet und sorgen für einen erholsamen, guten Schlaf.

nach oben
 
Sie haben diesen Artikel in den Warenkorb gelegt
text