Textil- und Modelexikon

Die Verwendung hochwertiger Stoffe und Fasern ist ein fester Bestandteil der exklusiven Mode von Peter Hahn. Besonders großen Wert legen wir dabei auf angenehm zu tragende Naturmaterialien wie z.B. Kaschmir, Baumwolle und Seide. Hier erfahren Sie von A bis Z alles über textile Besonderheiten und Fachbegriffe aus der Welt der Mode.

  • Nadelstreifen

    Nadelfeine Streifen in Kammgarnstoffen durch das Trennen von 1 bis 2 kontrastierenden Kettfäden.

  • Nadelzug = Halbschlauchrippe (Strickart)

    Gestrickart, bei der durch das ausschalten (»Ziehen« der Nadeln) von einzelnen Nadeln eine Rippoptik entsteht. Die Ware ist stabiler und weniger elastisch als »echte« Rippen.

  • Napoleonkragen

    Inspiriert von Uniformen des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts. Das breite Fasson und der Kragen sind nicht direkt miteinander verbunden. Durch das breit gestaltete Kragenbündchen, führt der Kragen direkt um den Hals.

  • Nappa-Leder

    Nappa-Leder erkennt man an seiner glatten, geschmeidigen, häufig leicht genarbten Oberfläche. Diese feine Oberflächenstruktur ergibt sich aus der ursprünglichen Tierhaut und ist typisch für die natürliche Ausstrahlung des Leders. Jedes Modell aus Nappa-Leder hat daher einen individuellen Charakter.

  • Nappa-Leder vom Rind

    Softig-weiche Leder-Qualität mit natürlichem Ausdruck und geschmeidiger Oberfläche. Wird durch Patina von Jahr zu Jahr schöner!

  • Nappa-Leder vom Merinolamm

    Eine der weltweit besten Leder-Qualitäten für Kenner – superleicht, softig und unempfindlich im Gebrauch.

  • Natté

    Aida- oder panamabindiges Gewebe, gekennzeichnet durch einen körnigen, porösen Charakter.

  • Nicki

    siehe Scherplüsch.

  • Nicki-Velours

    Nicki wird in der Regel aus Baumwolle, Viskose oder auch weichen synthetischen Fasern hergestellt. Er ist elastisch, samtig-kuschelweich und passt sich jeder Bewegung an. Darum ist Nicki-Velours, häufig auch Nicki-Plüsch genannt, eine der Lieblingsmaterialien für bequeme Homewear und Freizeitbekleidung.

  • NOS

    Engl. = Never-out-of-stock. Gemeint sind damit Modelle, die bei den Herstellern ständig ab Lager abgerufen werden können.

  • Norweger-Muster

    Folkloristisches Strickmuster, gestaltet in zwei oder mehreren Farben. Charakteristisch sind die an die winterliche Natur angelehnten Motive wie Eiskristalle, Rentiere, Tannenbäume, die oft bordürenartig angeordnet sind.

  • Norfolk- Jacke

    Der typische Jackenschnitt ist gekennzeichnet durch: ein kurzes Revers, aufgesetzte Blasebalgtaschen mit Klappen, Kellerfalten im Rücken sowie einen Rückengurt. Die gestalterischen Elemente werden durch eine breite Stepplinienführung noch intensiviert.

  • Nubuk-Leder

    Typisch für Nubuk-Leder ist die samtige Oberfläche, die durch vorsichtiges Anschleifen auf der Narbenseite entsteht. Das Leder erhält dadurch seine feinsamtige Oberflächenstruktur. Nubuk wird in erster Linie für hochwertige Lederbekleidung, Schuhe und Handschuhe verwendet.

  • Nylon

    Gattungsbegriff für Polyamid 6.6. Ursprünglich handelt es sich um den Markennamen der ersten Polyamid-Faser aus dem Haus DuPont.

nach oben
 
Sie haben diesen Artikel in den Warenkorb gelegt
text