Textil- und Modelexikon

Die Verwendung hochwertiger Stoffe und Fasern ist ein fester Bestandteil der exklusiven Mode von Peter Hahn. Besonders großen Wert legen wir dabei auf angenehm zu tragende Naturmaterialien wie z.B. Kaschmir, Baumwolle und Seide. Hier erfahren Sie von A bis Z alles über textile Besonderheiten und Fachbegriffe aus der Welt der Mode.

  • Easy Care

    Engl.= leicht zu pflegen. Meist mit der Möglichkeit versehen, von der Kundin selbst gewaschen werden zu können. Leicht zu bügeln, schmutzabweisend, geringe Pillingneigung, rasche Knittererholung sowie eine hohe Resistenz gegen Insektenbefall.

  • Eckenkragen

    Hoher, steifer Stehkragen, dessen vordere Ecken umgeknickt sind. Siehe auch Vatermörderkragen.

  • Effektgarn

    Garne, die in ihrer Herstellung bewusst verändert wurden. So entstehen spezielle Effekte wie Knötchen, Flammen oder Noppen.

  • Elasthan

    Hochelastische Faser, die mit anderen Materialen (Natur- oder Chemiefasern) versponnen wird. Ein Stoff (z.B. Baumwolle) bekommt dadurch Rücksprungkraft und damit weniger Knitteranfälligkeit. Das Bekleidungsstück gewährt mehr Bewegungsfreiheit und Tragekomfort. Herstellermarken sind Dorlastan und Lycra .

  • Eingepasster Druck

    Druckdessins die bereits im Voraus an die Zuschnittteile angepasst werden. Durch dieses Verfahren wird der sonst übliche Verschnitt reduziert.

  • Einlage

    Stoffe die auf der Innenseite der Bekleidung angebracht werden um den Formerhalt und ggf. Stand zu gewährleisten.

  • Einreiher

    Sakko mit nur einer Verschlussreihe, die mit einem, zwei oder drei Knöpfen schließt. Je nach zu verwirklichendem Stil, werden Klapptaschen oder aufgesetzte Taschen verwendet. Die Revers sind in abfallender oder aufsteigender Form wiederzufinden.

  • Eiweißfasern

    Überbegriff für alle Fasern tierischer Herkunft, z.B. Wolle, Seide

  • Entbasten

    Durch die Verwendung von Rohseidengarnen weisen Gewebe und Maschenwaren ein hartes und sprödes Erscheinungsbild auf. Durch den Vorgang des Abkochens in schwacher Seifenlauge wird der im Garn enthaltene Seidenleim entfernt und die Verfestigung löst sich.

  • Emblem

    =Abzeichen, Kennzeichen.

  • Empire- Linie

    Durch die Mode zur Zeit Napoleons beeinflusster Stil. Charakterisiert durch eine Taillenlinie die unterhalb der Brust verläuft und dadurch die Brustpartie betont, zum Saum hin verläuft die Silhouette weiter aus oder ist schmal gestaltet.

  • Erschweren

    Der beim Entbasten entstandene Verlust des Gewichtes kann durch die Zugabe von Metallsalzen oder anderen Chemikalien wieder zu einem Ausgleich finden.

  • Ethno-Look

    Verwendete Muster fremder Kulturen sowie ländertypische Schnittführungen zeichnen den Look aus.

  • Etuikleid

    Kleid, das durch eine sehr schmal geschnittene, figurzeichnende Form gekennzeichnet ist. Der Schnitt ist so konstruiert, dass Vorzüge hervorgehoben werden jedoch der Körper in keinster Weise beengt wird.

  • Exotik- Motive- Muster

    Motive und Muster inspiriert von der Vielfalt des Dschungels.

  • Eyecatcher

    Engl.= Blickfang. Modespezifisch verwendeter Begriff; ein auffallendes Detail, eine besonderer Schnitt. Jegliche Form modeindizierten Hervorstechens.

nach oben
 
Sie haben diesen Artikel in den Warenkorb gelegt
text