Bitte wählen Sie:

Sweatjacken – coole Casual Mode

Sweatjacken – von diesen kultigen Modellen sollte man wenigstens eins im Kleiderschrank haben! Sweatjacken sind die Allrounder der Casual Wear, sie machen selbst aus einem schlichten T-Shirt noch eine coole Nummer. Typische Erkennungsmerkmale der Klassiker sind der glatte Baumwollstrick, der auch den Sweatshirts ihren Namen verliehen hat und ein längs, ab und zu auch schräg, verlaufender Reißverschluss an der Frontseite. Das Beste: Sie sind für Damen, Herren und Kids verfügbar, sodass die gesamte Familie ihren Spaß daran haben kann. Man unterscheidet verschiedene Modelle, so etwa mit:

  • Kapuzen
  • Beuteltaschen
  • Stehkragen
  • Prints
  • Applikationen
  • langer Schnittform
  • einer Farbe
  • verschiedenen Farben
  • Futter
  • weitem Schalkragen
  • asymmetrischem Schnitt
  • Sportlabel

Sweatjacken Nonplusultra – die besten gibt es im Online-Shop

Was wäre die Menschheit ohne Kapuzen-Sweatjacken, auch liebevoll als „Hoodies“ bezeichnet, welche die Welt selbst an den grauesten Tagen noch etwas freundlicher erscheinen lassen? Die tolle Farbauswahl hilft da natürlich noch mit, denn Modelle in Pink, Aubergine oder Hellblau stimmen einfach fröhlich. Klassische Beuteltaschen runden den Original-Schnitt der Sweatjacken, der noch aus den 1970er Jahren in Erinnerung ist, perfekt ab. Manchmal geht es allerdings auch ohne Kapuze, nämlich dann, wenn es etwas förmlicher zugeht, zum Shopping oder im Café trägt man die Sweatjacke schlicht mit Stehkragen. Prints oder Applikationen und Hoodies gehören einfach zueinander, egal ob Buchstaben, Zahlen, Sterne oder fantasievolle Blümchen, sie bieten stets eine willkommene Bereicherung.

Details über Sweatjacken – online die besten Stücke finden

Richtig kuschelig sind Long-Sweatjacken, welche bis über die Hüften reichen, glückliche Besitzer wissen davon zu berichten, dass sie von Oktober bis mindestens März zu den erklärten Lieblingsteilen gehören. Einfarbige Sweatjacken sind tolle Kombipartner, hier ist gelegentlich der Stilbruch erlaubt, so etwa die Kombination mit Spitzenshirt oder Karohemd. Bei den mehrfarbigen Jacken liegt man in der Kombination allerdings besser mit T-Shirt oder Polohemd in Uni, sonst wird das Dress leicht zu bunt. Den rechten Kuschelfaktor bieten Jacken mit Teddyplüsch-Futter, ein jeder, der ein solches Modell erst einmal besitzt, gibt es so schnell nicht wieder her.

Besonderheiten bei Sweatjacken – diese tanzen aus der Reihe

Gelegentlich findet man ebenso Sweatjacken mit Stehkragen und Steppfutter, welche meist besonders solide ausfallen und insbesondere das Outfit für den Herrn aufpeppen. Der weite Schalkragen für die lässigen Jacken ist eine Kreation neueren Datums, die nicht zu verachten ist, denn wenn man auf die Kapuze aus Gründen des Stils verzichtet, bietet ein flauschiger Schalkragen echten Komfort und wahrt den Stil. Asymmetrische Sweatjacken sind an der Rückseite länger und meist abgerundet, wodurch sie noch etwas legerer sitzen. Schließlich gibt es die Labelprints fast aller Sportmarken in irgendeiner Form auf Sweatjacken verewigt.

Sweatjacken für Kids – süße Styles für die lieben Kleinen

Reizend machen sich die lässigen Sweatjacken für Kids, vom zarten Babyalter bis zum Teenager. Kaum geboren und schon voll im Trend – die niedlichen Babyjacken gibt es natürlich, wie sollte es anders sein, in Rosa und Hellblau und sie wirken einfach bezaubernd. Ob mit Maus-Applikation oder im "Hello Kitty" Design, rosa Jäckchen lassen die Herzen der weiblichen Generation höher schlagen. Stilecht findet man Sweatjacken in Hellblau für die Jungen, ein Teddybär oder eine lustige Lokomotive macht hier das Rennen. Stehen die Kids erst einmal auf den eigenen Beinchen, wechseln die Themen schleunigst, Herz-Applikationen und die Lettern „Love“ gibt es für die Mädchen und „Star Wars“ für die angehenden Herren.

nach oben
 
Sie haben diesen Artikel in den Warenkorb gelegt
text