Bitte wählen Sie:

Sneaker - der lässige Schuh für den Alltag

Sneaker, das sind die sportiven Sportschuhe für den Alltag, die sich besonders bei Jugendlichen und Junggebliebenen größter Beliebtheit erfreuen. Mit dem Siegeszug von Converse Chucks, adidas Superstars und Co. sind die bequemen Sneaker aber nicht mehr nur in der Freizeit oder im Büro anzutreffen. Selbst auf schickeren Anlässen ist der trendige Schuh immer häufiger an den Füßen der Gäste zu sehen. Kein Wunder: Denn in Sachen Kombinationsmöglichkeiten sind Sneakern keine Grenzen gesetzt. Schlicht gehaltene Modelle der Straßenschuhe machen nicht nur zur Jeans eine gute Figur. Auch zu Rock, Kleid oder gar zum edlen Anzug können die sportlichen Schuhe passen - die breite Modellvielfalt lässt immer einen passenden Schuh zum Outfit finden. Die Sportschuh-Sneaker gängiger Sportmarken wie adidas, Nike oder Puma eignen sich sowohl für den Einsatz auf dem Basketballfeld, in der Schule, an der Uni als auch beim Shoppingtrip. Wer es ein wenig schlichter und eleganter mag, sollte dagegen auf Edel-Sneaker setzen. Labels wie Greve, Paul Green und Schuh-Bertl haben sich auf die Produktion von Straßenschuhen aus hochwertigen Materialien und Dekoelementen wie Leder und Strass-Steinen spezialisiert, die nicht nur optisch, sondern auch in Verarbeitung und Tragekomfort im Vergleich zum Alltagssneaker eine Schippe drauflegen.

Die pure Vielfalt: Sneaker

Kein Schuh ist so vielfältig wie der klassische Sneaker. Denn wohl jedes bekannte Schuhlabel hat den weltbekannten Treter schon auf seine Weise interpretiert. In seiner Form ist der Turnschuh meist einfach gehalten - ein spitz zulaufender Schnitt oder gar ein Absatz sind hier fehl am Platz. Wobei Ausnahmen die Regeln bestätigen: Der Sneaker mit verstecktem Keilabsatz ist in immer mehr Online-Shops und Schuhläden zu finden und erfreut sich nicht nur bei Jugendlichen wachsender Beliebtheit. Und auch in Sachen Muster und Farben lassen sich die Schuhlabels immer wieder raffinierte Kombinationen und neue Motive einfallen. Allen voran Chucks von Converse, die neben den klassischen einfarbigen Modellen auch Sneaker mit Totenkopf- und Blumenmuster und sogar Sondereditionen mit Nieten oder gar Comic-Aufdrucken auf den Markt bringen. Aber auch Klassiker, wie der adidas Sportschuh mit den seitlich platzierten drei Streifen, werden immer wieder neu interpretiert - sei es in der Farbgebung der Streifen, der Sohle oder des Sneakers selbst.

Die Geschichte des Sneakers

Die Anfänge des Sneakers sind im England der 1860er zu finden. In dieser Zeit ist das erste mal ein Schuh für die Freizeit auf dem Markt erhältlich. Markenzeichen der Schuhe, die damals noch vorwiegend beim Kokettspielen getragen werden, sind die flexible Gummisohle, die an ihrem sichtbaren Rand eine farbige Linie aufweist. Rund 60 Jahre später erleben in den USA die Kindersneaker der, bis heute bestehenden, Marke Keds einen wahren Boom und werden bald schon von Erwachsenen beim Tennisspielen getragen. Nur zwei Jahre später folgt die Geburtsstunde des Converse All Star - heute besser bekannt als Chuck -, der zum Inbegriff des amerikanischen Sportschuhs werden sollte. Doch noch ist der Schuh einer gehobeneren Bevölkerungsschicht vorbehalten. Den Ruf als echter Straßenschuh für Jugendliche fährt der Sneaker erst in den 1950ern ein, als sich der US-amerikansiche Schauspieler und Teenie-Schwarm James Dean mit den sportlichen Tretern fotografieren lässt. Von nun an wird der Schuh gehypt und aufgrund seines günstigen Preises und der pflegeleichten Eigenschaften von Menschen auf der ganzen Welt gekauft.

Aktuelle Sneaker - der lässige Alltags-Schuh für jeden Anlass. Ob unterwegs, im Büro oder kombiniert mit einem Kleid: Sie sorgen immer für einen jugendlichen Flair des Outfits.

nach oben
 
Sie haben diesen Artikel in den Warenkorb gelegt
text