Bitte wählen Sie:

Festliche Schuhe benötigen wir immer wieder

Es gibt unendlich viele Feste außer den Beispielen, die wir gerade genannt haben: Weihnachts- und Osteressen, Dinner for two, Premieren, Vernissagen, Konzerte, Bälle und Tanzabende; Familienfeste wie runde Geburtstage, Taufen, Konfirmation und Kommunion; berufliche Anlässe wie Firmenjubiläen. Sicher fällt jedem ein persönlicher Anlass ein, zu dem festliche Schuhe angesagt sind. Traurige, dennoch ebenfalls festliche Momente sind Trauerfeiern und Beerdigungen. Bei Festen wird uns teilweise feierlich zumute, es darf aber auch gelacht werden. Außerdem werden meist Getränke und Speisen gereicht. Besonders schön sind Tanzveranstaltungen, zu denen nicht nur festliche, sondern - zumindest von Frauen - besondere Kleidung getragen wird. Schließlich sollen die Röcke oder Rockteile schwingen und die Beine brauchen viel Freiheit. Dementsprechend sind hier Tanz- oder zumindest tanzfähige Schuhe als festliche Schuhe gefragt. Diese zeichnen sich unter anderem durch eine Sohle aus, die Drehungen mitmacht und nicht hemmt. Diese Modelle stellen wir unter dem Begriff Tanzschuhe ausführlich vor. Dass festliche Schuhe ansonsten mit entsprechend festlicher Kleidung kombiniert werden, versteht sich von selbst. Nicht nur Braut und Bräutigam treten in betont schicken Schuhen auf, auch die Gäste geben sich viel Mühe mit ihrem Outfit. Hier haben wir das Wort schick eingeführt und erweitern damit den Begriff der festlichen Schuhe um ein erstes Adjektiv. Ebenso gut lassen sich viele dieser Schuhe als modisch, elegant, bezaubernd, romantisch, glänzend, erstklassig, hochwertig und auffällig bezeichnen. Nicht wenige der Modelle sind eventuell Designerschuhe von namhaften Weltmarken.

Festliche Schuhe für Herren

Im Herrenbereich findet sich ein schicker Schnitt, eventuell recht spitz zulaufend, teilweise mit gekappter Spitze, ansonsten mit klassischer Form. Ziernähte rechts und links auf dem Vorderfuß betonen die Länge, Brogues zeigen traditionellen englischen Schick. Zweifarbigkeit war schon in den Zwanzigern des letzten Jahrhunderts modern und feiert derzeit eine schöne Renaissance. Festliche Schuhe zeigen normalerweise eine geschlossene oder offene Schnürung und einen niedrigen Absatz. Loafer, also Schlupfschuhe, findet man kaum. Allenfalls kommen Modelle mit eleganten Querriemen und Spangen infrage. Sandalen und andere Modelle mit offenem Zehenbereich sind ebenfalls nicht angesagt, absolut flache Schuhe ebenfalls nicht - ein Absatz sieht einfach besser aus. Die Farben der festlichen Schuhe bei den Herren bewegen sich vorwiegend im schwarzen Bereich, wobei sie mal matt, mal glänzend auftreten. Auch ein edles Dunkelbraun ist gefragt. Es kommt ansonsten auf den Anzug an, ob beispielsweise dunkelblaue Schuhe passen. Spectators sind natürlich zweifarbig, es gibt sie vor allem in Schwarz-Weiß, Schwarz-Rot oder Schwarz-Grün. Hier gehen die festlichen Schuhe allerdings in ausgefallene und auffallende Modelle über.

Festliche Schuhe für Damen

Festliche Schuhe im Damenbereich bieten eine Fülle an reizvollen Modellen. Sie definieren sich häufig über Begriffe wie romantisch und verspielt, das Wörtchen elegant reicht allein kaum aus. Auffällig sind die Applikationen wie Rosetten, Rosen und andere Blümchen, Spitzen und Rüschen, Perlen, Miniketten und Strass. Durchbrochene und transparente Passagen sind ebenfalls häufig. Festliche Schuhe für die Weiblichkeit sind sowohl offen als auch geschlossen: Bevorzugt werden meist High Heels oder zumindest etwas höhere Absätze. Durch die vielen Verzierungen dürfen etliche festliche Schuhe auch etwas niedriger ausfallen, vielleicht sogar als Ballerinas mit geschmückten Querspangen auftreten. Allerdings werden diese Modelle eher von jüngeren Frauen oder Mädchen getragen. Doch es gibt genügend Beispiele für Schuhe, die sich ausgezeichnet an Füße anpassen, die nicht mehr so gern allzu hoch oder eng stehen und mehr Trittsicherheit benötigen. Ein Beispiel: vergoldete Spangenschuhe, dazu ein langer Galarock - so darf sich jede Dame bei einem Fest zeigen. Ansonsten sind enge Schuhspitzen, vergoldete hohe Heels, rote Laufsohlen zu schwarzen Schuhen, versilberte Riemen und zierliche Schleifen und Schnallen einige weitere Beispiele, wie sich die festlichen Schuhe der Damen auszeichnen. Die Farben bewegen sich innerhalb der Bandbreite von Schwarz, Weiß, Creme, Champagner, Silber, Gold, Rotgold, Rosé und Bronze. Zu diesen festlichen Schuhen gesellen sich Stahlblau, Lackrot, Silbergrau und eventuell ein eleganter Schuh mit Animal Print (gern Kroko- oder Schlangendesign).

Festliche Schuhe zum Verlieben

Nicht jeder Schuh kann zu allen festlichen Gelegenheiten getragen werden. Romantik ist die richtige Wahl bei einem zärtlichen Tête-à-Tête, doch der Abschiedsempfang des Chefs wird wohl besser in klassischeren Festschuhen erlebt. All diese Schuhe kosten etwas mehr, nicht nur die Produkte der Marktführer. Die sorgsame Verarbeitung von Leder, Samt und Seide hat ihren Preis. Doch die Ausgabe lohnt sich, wenn das Lieblingsmodell gefunden ist. Unser Online Shop bietet eine große Auswahl an festlichen Schuhen zum Verlieben!

Festliche Schuhe tragen wir zu Hosen, Röcken und Kleidern. Sie begleiten uns zu einem Galadinner, dem Abiball oder einer Hochzeit. In unserem Online Shop warten bildschöne Modelle!

nach oben
 
Sie haben diesen Artikel in den Warenkorb gelegt
text