Bitte wählen Sie:

A-Linien Kleider sind schick

Dem berühmten Modeschöpfer Christian Dior wird dieser spezielle Entwurf nachgesagt. Der Vorteil eines A-Linien Kleides liegt auf der Hand: Ein schöner Oberkörper wird betont, die Problemstellen an Hüfte, Po und Oberschenkeln werden kaschiert. Besonders mollige Frauen profitieren davon. Außerdem ist es der perfekte Schnitt für alle Frauen, die trotz aller Sport- und Ernährungsmaßnahmen mit ihren Proportionen nicht so glücklich sind - mit unseren zahlreichen Modellen fühlen Sie sich in wenigen Tagen ganz bestimmt wieder sehr wohl! Wo ein Rock „nur“ durch seine kurze A-Linie punkten kann, bietet ein Kleid den Mehrwert, das passende Oberteil umgehend mitzuliefern. Hier sind natürlich ebenso wie im Rockbereich sehr viele Details möglich, die für eine gute Figur sorgen. Kleidung soll schließlich nicht nur wärmen, schützen und den Körper bedecken, sondern uns auch attraktiv aussehen lassen. Ein A-Linien Kleid ist dafür genau der richtige Helfer. Die Modelle sind entsprechend vielfältig, denn die große Fläche eines solchen Kleides erlaubt viele Variationen.

A-Linien Kleider für den ganzen Tag

Ein A-Linien Kleid kann in seiner extremen Form als Ballkleid auftreten: Beachten Sie die schmale Taille und den weit abstehenden Rock, der meist bis zu den Knöcheln oder auch darüber hinaus bis zum Boden reicht. Kurze Formen sind beispielsweise elegante Cocktailkleider mit abstehendem Rock, sehr beliebt in Form von Petticoat oder Tüll. Auf der anderen Seite eignen sich schicke A-Linien Kleider für Büro, Alltag und Freizeit. Der Materialvielfalt gesellt sich der Farbreichtum zur Seite, ebenso die verspielten Kleinigkeiten, die Kleider zu etwas Besonderem machen. Sie finden Modelle mit kleinem Kragen, mit unterschiedlichen Ärmellängen, Knopfleisten und Reißverschlüssen, Taschen und Taillengürteln. Bei einem A-Linien Kleid präsentiert sich ebenso ein glatter wie ein geraffter Rock - Hauptsache, er entfernt sich von Hüfte und Beinen. Das kann durch die Stoffmenge oder eine gewisse Steifheit entstehen; diese findet sich allerdings eher bei Röcken als bei Kleidern, denn ein schwingender Rock belebt jedes Kleid und macht es zu einem bezaubernd femininen Kleidungsstück.

A-Linien Kleider für eine gute Figur

Um den Unterschied zwischen oben und unten besonders zu betonen, können A-Linien Kleider auch auftreten, als wären sie Zweiteiler. Erreicht wird diese Optik einerseits durch die erwähnten Taillengürtel, eventuell mit zusätzlich unterschiedlichen Farben; eine andere Lösung sind mögliche kleine Rüschen in und knapp unterhalb der Taille, die wie eine Schürze auf den darunter weit schwingenden Rock reichen. Solche Taillenbetonungen sind allerdings nur zu empfehlen, wenn Sie keine Pfunde kaschieren wollen, denn alles, was diese Region betont, trägt auf. Hier ist ein wenig mehr Luft und ein lockeres Überspielen der Region der bessere Weg. So kann ein A-Linien Kleid gewählt werden, das sich nicht nur um den Rock, sondern ebenso um den Oberkörper bemüht: Wählen Sie die Rüschen an der Knopfleiste, rund ums Dekolleté, als Puffärmel und an ähnlich unverfänglichen Stellen. Wer kürzere Beine besitzt, sollte die Rüschen wiederum nicht am unteren Saum wählen, es sei denn, die wellenförmige und vielleicht asymmetrische Saumform ist darauf bedacht, die Damenbeine optisch zu verlängern. Wir beraten Sie gern zu A-Linien Kleidern!

Halten Sie den Rockteil des Kleides von sich ab: Wenn er aussieht wie ein großes A, handelt es sich um ein A-Linien Kleid. Es gilt als bekannteste Kleiderform - gleichzeitig ist es sicher die häufigste Schnittform.

A-Linien Kleider (383 Artikel)

Ansicht

   
nach oben
 
Sie haben diesen Artikel in den Warenkorb gelegt
text